ABOUT

Die Projektidee »Eine Stadt liest ein Buch« zieht weltweit Kreise, seit sie um die letzte Jahrtausendwende in den USA geboren wurde. Auch in Deutschland ist sie in Köln, Hamburg, Frankfurt/M., Stuttgart und vielen weiteren Städten beliebt und erfolgreich. Unter der Schirmherrschaft von OB Katja Dörner steigen wir jetzt mit ein und starten 2021»Bonn liest ein Buch«.

Wie läuft das?:
Sieben Bonner Juror*innen aus Feuilleton, Buchhandel, Bildung schlagen ihre aktuellen Lieblingsbücher vor. Diese Shortlist wird in der Jury geprüft und diskutiert. Welches Buch unser 2021er Buch für Bonn wird, entscheiden die Juror*innen In der finalen Auswahlsitzung am 22. Juni.
Dann startet das eigentliche Projekt und ihr alle seid gefragt! Lest das Buch und lasst eurer Kreativität freien Lauf. Ganz nach dem Motto: Gemeinsam lesen statt einsam lesen! Alle Bonner*innen sind herzlich eingeladen, »Bonn liest ein Buch« mit Leben zu füllen. Lesekreise, Schulen, Uni-Seminare, Bücherwürmer, Kritiker*innen, Germanisten*innen, Bühnen, Buchhandel, Bibliotheken, alle sollen in Austausch kommen und ihre Leseeindrücke teilen.

So entsteht ab September 2021 ein buntes Programm rund um Autor*in und Buch. Von Gesprächsrunden, Ausstellungen und Vorträgen in Bars, Theatern und Kantinen bis hin zu Lesekreisen im Hofgarten oder in euren Wohnzimmern ist alles möglich. Wir sammeln eure Lieblingssätze, organisieren ein Bonner Literarisches Quartett und laden zum Abschluss die*den Autor*in ein. Als unser Medienpartner ist der Bonner General-Anzeiger mit im Boot.

Wenn ihr Ideen habt und euch einbringen möchtet, kontaktiert uns hier. Wir bringen euch zusammen und geben die Termine bekannt.

»Bonn liest ein Buch« ist ein Projekt des Literarturhaus Bonn anlässlich seines 10. Geburtstages. Gefördert von der Stadt Bonn, Neustart Kultur und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Jury hat entschieden:
Das Buch für Bonn ist »Über Menschen« von Juli Zeh!
Lasst uns gemeinsam »Über Menschen« lesen und unser Buch zum Stadtgespräch machen.